Braunschweig

bridge & art e. V.

Wir verbinden Leidenschaft und Spielkunst.

Bridge ist ein Spiel. Ein Kartenspiel mit 52er Blatt. Bridge ist Unterhaltung. Hat seinen Reiz. Ist Spannung pur. Bridge aktiviert die grauen Zellen und hält sie fit. Bis ins hohe Alter. Bridge ist nie langweilig. Erfindet sich immer wieder neu. Ist Denk- und Wettkampfsport zugleich. Kennt viele Konventionen. Ist dabei aber offen und sozial. Bridge baut Brücken. Zwischen Menschen. Man spielt es weltweit. Zu viert. Mit einem Partner. Zwei gegen Zwei. Gern auch im Team. Mit anderen. Und natürlich auch bei uns: Braunschweig bridge & art e. V. Herzlich willkommen! Wir freuen uns auf Sie - auf Dich.

BBO-Turniere: Mo. 19.00 h, Do. 15.00 h, Fr. 15.45 h

2. Bath - Braunschweiger Bridge-Event

Vom 25.- 29. Mai 2017 fand in Braunschweig im Rahmen der Städtepartnerschaft Braunschweig – Bath der zweite Bath-Braunschweiger Bridge-Event statt.


Elf Vertreter der Bather Bridgeclubs weilten in unserer Stadt und folgten damit einer Einladung der hiesigen Bridgeclubs „ Braunschweig bridge & art e. V .“ sowie „Braunschweig v. 1937 e. V.“ zu einem freundschaftlichen Gegenbesuch, nachdem im vergangenen Juli in Bath die ersten Bridge-Bande zwischen den beiden Partnerstädten geknüpft worden waren. Die gemeinsame Leidenschaft für den Bridgesport sowie die generelle Offenheit für Neues, die Kultur anderer Länder zu entdecken, hatte die Bridgespieler beider Städte von der ersten Stunde an auf das Herzlichste miteinander verbunden.


Darüberhinaus reichen die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Bath und Braunschweig weit bis in die 50er Jahre zurück. Die offizielle Städtepartnerschaft allerdings wurde erst 1971 geschlossen. 2002 wurde die Bath Braunschweig Twinning Association (BBTA) gegründet, mit dem Ziel, diese freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Städten weiter zu fördern und Besuche verschiedener Interessengruppen zu vermitteln. Letzteres ist der BBTA 2016 in puncto Bridge hervorragend gelungen.


Gerade auch im Hinblick auf die Herausforderungen des bevorstehenden Brexits ist die Bedeutung der länderübergreifenden Städtepartnerschaft unangefochten. Wenn immer mehr Menschen sich unverstanden fühlen – wird die Bedeutung der Völkerverständigung umso wichtiger. Bridge kann dazu entscheidend beitragen: Es ist soviel mehr als nur ein Spiel bzw. ein Sport. Bridge baut im wahrsten Sinne des Wortes Brücken - zwischen Menschen, Städten und Nationen. So etwas brauchen wir für die Zukunft eines freundschaftlichen Europas, darin sind sich die Bridgespieler aus Bath und Braunschweig einig.










Empfang bei Bezirksbürgermeisterin Annegret Ihbe im Braunschweiger Rathaus am 26. Mai 2017


Bezirksbürgermeisterin Annegret Ihbe empfing die Besuchergruppe aus Bath am 26. Mai 2017 feierlich im Braunschweiger Rathaus. Im Anschluss unternahm die Besuchergruppe eine Stadtführung unter Leitung der Deutsch-Englischen Gesellschaft und zeigte sich sehr beeindruckt von den Sehenswürdigkeiten unserer Stadt.













Gruppenbild mit Christel Lechners "Alltagsmenschen"


Neben dem kulturellen Sightseeing standen an diesem Himmelfahrt-Wochenende drei Freundschaftsturniere auf dem Programm. Zwei davon fanden im Haus der Kulturen mit jeweils ca. 50 Teilnehmern statt. Den krönenden Abschluss bildete dann das traditionelle „Spargelturnier“ des Bridge-Clubs „Braunschweig v. 1937 e. V.“, wo neben dem Spiel ganz klar auch der Genuss des „weißen Goldes“  im Vordergrund stand. Leider konnte hier durch einen Totalausfall der Bridgemates während des Turnieres kein Endergebnis ermittelt werden. - Der tollen Gesamtstimmung des 2. Bath-Braunschweiger Bridge-Events tat dieses Maleur allerdings keinen Abbruch.


(gö)

26.05.2017: Bezirksbürgermeisterin Annegret Ihbe empfängt Bather Bridgespieler im Braunschweiger Rathaus
Bather Bridgespieler treffen Christel Lechners „Alltagsmenschen“